Über mich

Ich bin Halbgriechin, 1964 in München geboren, in Remseck am Neckar und Ludwigsburg aufgewachsen und seit 1985 in der Südpfalz lebend.

Als ich 16 Jahre war, sagte ich einmal zu einem Freund: „Du, ich habe in meinem Leben alles erreicht, was ich erreichen will.“ „Echt?“, er schaute mich ungläubig an, „was denn?“ Meine Antwort: „Nix!“

Heute ist mir klar, wie sehr dieser Gedanke mein Leben prägte. Unbewusst, ohne dass ich näher darüber nachdachte. „Man braucht Ziele, an denen man festhalten muss“, wurde mir immer wieder vermittelt. Ich dachte, es sei ein Zeichen von Schwäche, etwas, dass ich begonnen hatte, wieder aufzugeben. Und dennoch war ich ständig auf der Suche nach meinem Platz in dieser Welt. Was ist der Sinn meines Lebens? Was ist es, was ich wirklich will? Ich wusste lediglich, was ich NICHT wollte: Ein Leben, in dem Begriffe wie '(an) etwas festhalten’ und 'müssen’ dominieren.

Bis eine Freundin, ich nenne sie immer ‚meine Sonne’, zu mir sagte: „Du bist für mich eine Schamanin der Neuzeit!“ „Waaaas???? Wie meinst du das denn?“ Ich war irritiert. Schamanismus? Trancezustände? Esotherik? Das ist doch fern meines realen Lebens. Meine Sonne gab mir ein Buch. „Lies das, dann weißt du, was ich meine!“ Je länger ich in diesem Buch las, umso bewusster wurde mir, was sie mir sagen wollte. Ich erkannte, dass es kein Zeichen von Schwäche war, Ziele wieder aufzugeben. Denn das waren Ziele, von denen Andere sagten, sie seien richtig und wichtig. Mir wurde klar: Meine Ziele sind weder Macht noch Ruhm noch Reichtum. Ich wollte und will einfach nur ICH sein. Ich möchte mit dem, was ich mit Freude von Herzen gerne tue, dazu beitragen, dass die Menschen glücklich sind. Auch wenn dieser Beitrag nicht größer ist als ein kleiner Tropfen im Ozean der Glückseligkeit. :-)

 

Und hier noch eine kleine 'Vita'.

 

 Fragen und Mitteilungen gerne über das 

Kontakt-Formular

oder

 marion@spanoudakis.de

  

Zur Startseite